Hier geht es um einen 2" OAZ, der bearbeitet werden sollte. 2" enstspricht rechnerisch 50,80 mm. Viele 2" Okulare und Adapter haben einen Außendurchmesser von 50,75 mm, so auch dieser Problemfall (Kameraadapter).

Durch den zu großen Innendurchmesser von 50,90 mm bis 50,94 mm kam es wegen der Adapterlänge zu einem recht starken Verkippen der Kamera. Die Lösungsidee für dieses Problem war weiter hinten im Rohr, wo der Durchmesser etwas kleiner als 2" ist, auf 50,76mm zu erweitern, da der Kameraadapter einen Durchmesser von 50,75 mm hat. Zusätzlich sollte der schon vorhandene Klemmring verbreitert werden.

Da wir (noch) keine Dreipunktmeßschrauben haben, wurde zuerst ein Stück Rundstahl leicht konisch auf 50,73 bis 50,77mm gedreht und auf einer M12 Schraube befestigt. Mit diesem Teil wurde später überprüft, wann das Sollmaß erreicht war.

 

 

 

Nun erstmal das OAZ Rohr einspannen. Mit der Meßuhr wurde der Rundlauffehler bestimmt und durch etwas Fummelei beim Einspannen auf ca. 0,02 mm verringert. Um Rundlauffehler zu korrigieren, legen wir an den entsprechenden Stellen zwischen Werkstück und Spannbacke z.B. Papier, Fühlerlehrenblech oder Ähnliches unter. Bei Papier kommt es etwas auf die Sorte an - durch ganz dünnes Papier drücken sich die Spannbacken sofort durch.

 

 

 
Für die Bearbeitung wurde eine VCGT110202 Schneidplatte für Aluminium gewählt:

 

 

 
Da die zu bearbeitende Stelle schlecht einsehbar war, wurde die Schneide bis kurz vor das Material gefahren und dann vorsichtig in 0,1mm Schritten herangetastet. Als der Drehmeißel den ersten Span abgenommen hatte, habe wurde in 0,05mm Schritten zugestellt. Nach jedem Durchgang wurde mit dem zuvor gefertigten Testkörper überprüft, ob der Durchmesser schon groß genug ist. Zu letzt wurde noch etwas weniger zugestellt und solange Material abgedreht, bis die 50,73mm Seite problemlos "reingerutschte" ist und die 50,77mm Seite geklemmt hat. Damit dürfte das Sollmaß recht genau getroffen sein.


 


Danach sollte diese Vertiefung für den Klemmring verbreitert werden und ein neuer Klemmring aus Messing gedreht werden: