Kometen-Bilder

Um die Bilder groß zu sehen, bitte anklicken




Den Kometen C/2011 L4 (PANSTARRS)konnten wir durch "schlechtes" Wetter erst am 26. März 2013 beobachten. Im 10x50 Fernglas war er in der Abenddämmerung sofort sichtbar und er lies sich auch recht gut fotografieren. Hierfür wurde nur schnell die Pentax K-7 mit dem Sigma-Makroobjektiv 17-70 auf ein festes Stativ gestellt und verschiedene Belichtungszeiten sowie Brennweiten ausprobiert. Das rechte Bild ist ein Ausschnitt aus einer Aufnahme bei 70mm Brennweite.

Nachdem Ostern 2013 grau und verschneit war, schlossen sich ein paar Tage Sonnenschein und wolkenloser Himmel an. Am ersten April haben wir nördlich von Heide einen sehr guten Standort für astronomische Beobachtungen gefunden. Hinter einem Bauernhof zwischen Feldern behinderte nur ein einzelner Baum die Rundumsicht bis zum Horizont. Mit der Stadt im Rücken ließen sich der Komet sowie die nicht weit entfernte Galaxie M31 mit bloßem Auge beobachten. Im 10x50 Fernglas befanden sich beide Objekte in einem Gesichtsfeld. Das Foto vom Kometen entstand mit einem 150/750mm Refraktor von Skywatcher auf einer GP-Montierung von Vixen ohne Autoguiding. Die Montierung wurde nur grob ausgerichtet und mit einer Sinus-II Steuerung betrieben. Zum Scharfstellen wurde eine schnell aus Papier ausgeschnittene Scheinerblende verwendet. Belichtet wurde3 Minuten lang mit einer Pentax K-7 bei ISO 1600.

Diese Übersichtsaufnahmen sind am 2. und 3. April 2013 mit einem 70-300 Sigma Objektiv an einer Pentax K-7 zwischen 70 und 200mm Brennweite entstanden. Belichtet wurde zwischen 3 und 8 Minuten bei ISO 1600 und ISO 200 (rechtes Bild). Dabei stand der Komet schon recht tief und inmitten der Lichtglocke von Heide, SH.