Diverses

Um die Bilder groß zu sehen, bitte anklicken



Ein Iridium-Blitz (Iridium 65) von 23:56:10 Uhr bis 23:56:40 Uhr am 02.07.2006 im Sternbild Perseus. Aufgenommen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera vom Typ Pentax ist DS (RAW, 200 ASA) und feststehendem 28-300mm Tamron Objektiv bei 90mm Brennweite. Der Aufnahmeort war bei Osnabrück.

Als Iridium-Blitz wird eine helle Leuchterscheinung am Himmel bezeichnet, die durch eine Reflexion des Sonnenlichtes an einem Satelliten des Kommunikationssystems "Iridium" entsteht. Die Zeitpunkte dieser Erscheinungen können sehr genau berechnet werden und dauern ca. 5 bis 20 Sekunden an. Wann Iridiumblitze zu sehen sind, kann man auf http://www.heavens-above.com nachschauen.

Und noch einige Iridium-Blitze. Dieses Mal nachgeführt mit einer Vixen GP Montierzung und Sinus-II Steuerung. Belichtet wurden die beiden linken Bilder 1m30s bei ISO 400, wieder mit der Pentax ist DS und 28-300mm Objektiv, allerdings bei 28mm Brennweite.

Leuchtende Nachtwolken über Osnabrück ... irgendwann 1996 aufgenommen mit einer Asahi Pentax Spotmatic 1000

Leuchtende Nachtwolken sind Ansammlungen von Eiskristallen oberhalb der Mesosphäre in der Mesopause, wo das Temperaturminimum der Erdatmosphäre erreicht wird. Aufgrund der großen Höhe von 81 - 85km wird das Sonnenlicht von diesen Wolken noch nach Sonnenuntergang reflektiert, wenn die Sonne bereits 6° bis 16° unter dem Horizont steht. Die Wolken leuchten dann, da der restliche Himmel schon fast dunkel ist.

Zodiakallicht

Dieses Bild vom Zodiakallicht ist am Visitor Center des Mauna Kea auf Hawaii (Big Island) entstanden. Der Sternenhimmel ist dort einfach gigantisch :-)
Bis zum Horizont komplett dunkel - man sieht die Milchstraße aufgehen, als wäre sie abgeschnitten. Das Zodiakallicht war sehr deutlich ohne jede Adaption an die Dunkelheit zu sehen. Wir haben versucht, ein brauchbares Foto zu machen, wurden aber immer wieder durch ankommende PKWs bzw. deren Scheinwerfer gestört.